HACKSCHNITZEL

Sie suchen einen preiswerten Brennstoff für Ihre Heizung, der Unabhängigkeit bietet und mit dem sich Ihr Haus dennoch vollautomatisch beheizen lässt? Sie haben eventuell selbst Wald oder Forstwirtschaft? Schauen Sie sich an, wie eine Hackschnitzelheizung funktioniert.

Hackschnitzel werden mit sogenannten Hackern aus Rest- oder Waldholz hergestellt – Holz, das nicht zur Verarbeitung zu beispielsweise Möbeln taugt. Sie können von jedem Waldbesitzer selbst hergestellt werden. Alternativ können Sie sich den Brennstoff von Dienstleistern direkt in Ihr Lager füllen lassen.

Hackschnitzel sind eine preiswerte Alternative zu Scheitholz. Sie benötigen allerdings mehr Lagerraum als beispielsweise für Scheitholz oder Pellets. Auch die Anfangsinvestitionen sind etwas höher im Vergleich, amortisieren sich aber recht schnell.

Heizen mit Hackschnitzeln bringt verschiedene Vorteile mit sich:

  • Der Preis pro kWh Heizenergie, die mit Holzhackschnitzeln erzeugt wird, liegt unter den Preisen sowohl fossiler Energieträger als auch unter dem Preis von Holzpellets und Scheitholz.
  • Der Heizwert von Hackschnitzeln liegt bei etwa 3,3 kWh pro Kilogramm (im Vergleich: Pellets: 4,9 kWh/kg, Heizöl: 10 kWh/l).
  • Hackschnitzelanlagen eigen auch sich hervorragend für Nahwärmenetze.
  • Die Errichtung von Hackschnitzelanlagen wird im mit Förderprogrammen unterstützt.

Bereitschaftsnummer

+49 (0) 3 69 46 - 3 05 50

© 2018 Sonne Günther

Folgt uns auf Facebook