HOLZHEIZTECHNIK

Heizen mit Holz ist umweltfreundlich, kostengünstig und unabhängig. Doch natürlich gibt es verschiedene Möglichkeiten, Holz als Heizmittel zu verwenden. Dazu müssen wir gemeinsam folgende Fragen beantworten:

Wollen Sie mit Holzscheiten, Pellets oder Hackschnitzeln heizen?

Wollen Sie diese Brennstoffarten wahlweise auch in einem Gerät nutzen?

Wollen Sie mit Ihrer Anlage auch Strom erzeugen?

Wollen Sie mit einem wassergeführten Kaminofen Ihre Heizanlage ergänzen?

UNsere Empfehlung:

Eine Holzheizung lässt sich wunderbar mit Solarenergie kombinieren. So nutzen Sie für Ihr Zuhause zwei natürliche Energielieferanten. Während des gesamten Sommers und oft auch an sonnigen Tagen im Herbst oder Frühling kann der Holzkessel einfach abgeschaltet bleiben, weil Sie Ihre Wärme von der Sonne beziehen. Im Winter übernimmt der Holzkessel den Job der Sonne.

HOLZPELLETS

Sie legen Wert auf einen günstigen natürlichen Brennstoff, möchten aber auf eine vollautomatische Heizanlage nicht verzichten? Haben Sie genügend Platz, beispielsweise den bisherigen Öllageraum? Dann könnte eine Holzpelletheizung die richtige Wahl für Ihr Zuhause sein. Übrigens können wassergeführte Kaminöfen mit Pellets beheizt und mit Sackware befüllt werden. Die Möglichkeiten stellen wir Ihnen gern vor.

HACKSCHNITZEL

Sie suchen einen preiswerten Brennstoff für Ihre Heizung, der Unabhängigkeit bieten kann und mit dem Ihr Haus dennoch vollautomatisch beheizt wird? Sie haben eventuell selbst Wald oder Forstwirtschaft? Schauen Sie sich an, wie eine Hackschnitzelheizung funktioniert.

SCHEITHOLZ

Haben Sie eigenen Wald oder die Möglichkeit, Holz zu lagern? Wenn Sie außerdem Handarbeit nicht scheuen, könnte eine Scheitholzheizung die richtige Wahl für Sie sein.

Scheitholz bedeutet heute aber nicht mehr zwangsläufig, dass Sie wirklich zur Axt greifen müssen. Viele Waldgenossenschaften bieten bereits feuerfertiges Stückholz, das Sie sich einfach liefern lassen können.

Bereitschaftsnummer

+49 (0) 3 69 46 - 3 05 50

© 2018 Sonne Günther